Auf Hillarys Spuren

Das war perfektes Timing: Am 13. November die Bücher in den Druck gegeben und schon am nächsten Tag ab nach Neuseeland – um die offizielle Hochzeitsreise zu absolvieren. Soviel kann ich sagen: 20 (Hinflug) bzw. 24 Stunden (Rückflug) in der Economy Class sind die Hölle – das Land selbst ist aber ein Traum, gerade wenn man gewillt ist, sich zu Fuß ein bisschen von den Touristen-Spots zu entfernen. Ein paar Gipfel und Kletterrouten sind dabei auch rumgekommen. Und ein ganz erheblicher Jetlag.

IMG_1751
Mt. Olivier. Sir Edmund Hillarys erster Gipfel.

Nun bin ich jedenfalls wieder im Lande und freue mich ganz ernsthaft wieder auf die Arbeit und viele neue Geschichten.

Übrigens: Wer noch Weihnachtsgeschenke für einigermaßen bewegungsfreudige Menschen sucht – ich wüsste da was!

Auf Hillarys Spuren
Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*